Takako Ono    Pianist & Composer        





Ensemble Lunata Biografie


Hironaru Saito (Flöte)
Hironaru Saito absolvierte sein Studium an der Musashino-Musikhochschule in Tokyo sowieandenHochschulen fürr Musik in Detmold und Nürnberg, wo er sein StudiummitdemMeisterklassendiplom mit Auszeichnung abschloss. Gewann den 1. Preis beim 12.Internationalen Flötenwettbewerb "Friedrich Kuhlau" im Flötentrio und musiziert aktivinverschiedenenKammermusik- und Orchesterprojekten in Bayern. Zudem ist er Flötist beidenUraufführungen der Metropolmusik Nürnberg und hat CD-Produktionen in  Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk veröffentlicht.

Takako Ono (Klavier/Komposition)
Takako Ono absolvierte ihre erste musikalische Ausbildung beim “YAMAHA Special Cours“
für Komposition und Klavier. Sie studierte Klavier an der TOHO-Musikhochschule (Tokyo),
Lübeck und Nürnberg. Sie legte hier das Konzertexamen ab. Die 3.Preis-Trägerin  des
Pescara International Piano Competition setzte sich als Siegerin beim Mozart verein Kammermusik  Wettbewerb durch. In zahlreichen Klavierabenden in Japan und Deutschland, sowiein Auftritten als  Solistin mit der Sinfonica di Pescara und den Nürnberg  Symphonikern bewies
die Pianistin  ihre musikalische-künstlerische Begabung.  
Sie veröffentlichte drei CD: "Impression"  und "Trio1&2 " und "I died for beauty".
ihre Triokomposition"Haiku Suite für Flöte, Violoncello und Klavier"und
"JIKU-Zeitachsen für 2 Flöten und Klavier" wurde vom Syrinx Verlag  verlegt.
2015 erhielte sie  von Klassik Radio Deutschland „Classix Award 2015“
Ihre Komposition "5 Elements""ür Klavier und Orchester wurde in Deutschland (2017)
und Japan(2018) unter der Leitung von Herrn Tetsuro Ban (GMD Regensburg) aufgeführt.

Die Komposition "JIKU-Zeitachsen für 2 Flöten und Klavier" wurde Pflichtstück        für den 19.Internationalen Flöten Wettbewerb Friedrich Kuhlau (2021) in der Kategorie II(2Fl und Klavier) ausgewählt. In 2021 veröffentlicht Zwei Albums "Takako Ono Works "JIKU" und "Ensemble Lunata JIKU" von Lebel Musica-Gloria

In 2022 wurden zwei Werke, "The birds of prophechy"  für 2 Flöten und Klavier und "Das  Schloss in  der Nacht"  für 2 Flöten, vom Furore Verlag (Kassel, Deutschland) veröffentlicht und auf der International Flute Convention in Frankreich präsentiert.

2023 Projektkonzert mit eigenen Orchesterwerken “ Kunst trifft Komposition 7“ ist die Uraufführung des Streichorchesterwerks “ beyond the aurora“ mit Unterstützung desBunderegierungKultur und Mediens " Neu Start Projekt Förderung ".



.