Takako Ono    Pianist & Composer  

Biografie Deutsch

In Yokohama (Japan) geboren, zeigte Takako Ono bereits in frühester Jugend großes  Interesse an Musik, Theater und bildender Kunst. Auf ausdrücklichen und nachdrücklichen eigenen Wunsch besuchte sie einen „YAMAHA Frühmusikerziehung Kurs.ImAlter von 7 Jahren bestand sie die Aufnahmeprüfung

für den „YAMAHA Special Course“für Klavier und Komposition und erhielt  Unterricht bei Mariko Kabe. Die dort entstandene Abschlusskomposition"Schnee -Fantasie"fürKlavier und Flöte Op.4 wurde zum japanweiten Wettbewerb „YAMAHA Junior Original  Concert“ nominiert, vom Publikum begeistert aufgenommen und anschließend von  professionellen Musikern eingespielt.

Ihr Klavierstudium begann sie an der TOHO Musikhochschule (Tokyo) bei Yuko Ninomiya, bevor sie  1999 nach Deutschland kam und ihre pianistische Ausbildung bei Prof.Manfred Fock an der  Musikhochschule Lübeck fortsetzte. Ein anschließen des Aufbaustudium bei Prof.Wolfgang Manz an der Hochschule für Musik Nürnberg trug dazu bei ihre Fertigkeiten  und individuelle Klangsprache zu vervollkommnen. Meisterkurse bei Lev Naumov, Anatol Ugorski,  Klaus Hellwig, John Perry, Catherine Vickers und Peter Feuchtwanger gaben ihr darüberhinaus  Gelegenheit mit weiteren international renommierten Klavierpädagogen zusammen zuarbeiten.

Noch während des Studiums gewann sie beim Kammermusikwettbewerb des Mozartvereinsmit ihrem Klaviertrio „dolce" den 1.Preis sowie einen 3. Preis beim Pescara International  Piano Competition. Das Konzertexamen mit Auszeichnung folgte im Jahr 2003.

Bei zahlreichen Klavierabenden und Kammermusikkonzerten in ganz Europa sowie in ihrer Heimat Japan begeisterte sie das Publikum ebenso wie auch bei Auftritten als Solistin mit der Sinfonicadi Pescara oder den Nürnberger Symphonikern.

Neben einer sich erfolgreich entwickelnden Karriere als Pianistin und Klavierpädagogin suchtTakako Ono in den letzten Jahren wieder vermehrt die individuelle künstlerische Entfaltung  im  Rahmen eigener Kompositionen. Ihre Koposition "Haiku Suite Op.11" (Klaviertrio) und "JIKU-Zeitachsen Op.25" (2Flöten & Klavier) wurden vom Syrinxverlag verlegt und bereitswurden 2 CD "Impression"(pagma Verlag) "Trio1&2" veröffentlicht.

Seit 2009 veranstaltet sie die Projektkonzerte "Kunst trifft Komposition" -mitverschiednen neuen Theme ihre Komposition vorgestellt werden.

Takako Ono erhielt einen Preis beim" Young Classix Award 2015" von Klassik Radio und ihre  Komposition "5 Elements"für Klavier und Orchester wurde in Deutschland (2017)und Japan(2018) unter der Leitung von Herrn Tetsuro Ban (GMD Regensburg) aufgeführt.

JIKU-Zeitachsen-Timeline wurde Pflichtstuck für den 19.Internationalen FlötenWettbewerb Friedrich Kuhlau (2021) in der Kategorie II (2Fl und Klavier) ausgewählt. In2021veröffentlicht Zwei Albums "Takako Ono Works JIKU" und "Ensemble Lunata JIKU" von  Lebel  Musica-Gloria